Das Kloster Andechs

ist heute ein Priorat der Benediktiner in Andechs

in Bayern und liegt im Bistum Augsburg.

Es ist seit 1850 Wirtschaftsgut der Abtei St. Bonifaz in München.

Weitere Infos auf dieser Webseite.

Bildquelle: www.andechs.de

Kloster Andechs… seine Geschichte und sein Bier

Bierbrauen gehörte früher, ebenso wie z.B. auch das Backen von Brot, zu den alltäglichen Aufgaben im Haushalt. Dies trifft vor allem auf die eher ländlich geprägten Kulturräume Süddeutschlands zu. Man braute Bier für die Eigenversorgung zu Hause oder gemeinsam in den „Kommunbrauhäusern“ seines Dorfes.

Der Ort Andechs – Bayerns Heiliger Berg – und sein Kloster haben eine lange Tradition und Geschichte. Schon im 10. Jahrhundert fanden Pilger den Weg zu dem kleinen Ort am Ammersee. Im 15. Jahrhundert siedelten sich Benediktinermönche auf dem Heiligen Berg an und gründeten ein Kloster.

Sie übernahmen auch das Braustüberl, in dem die Pilger mit frisch gebrautem Bier versorgt wurden. Und da den Benediktinern schon von jeher das leibliche Wohl des Gastes ein Anliegen war, führten sie die Brauerei bis heute fort.

kloster andechs, bier vom fass, biergarten mannheim

Das Kloster Andechs

Jedes Jahr werden über 100.000 hl Bier am Fuße des Heiligen Bergs gebraut. Ein kleiner Teil der Andechser Bierspezialitäten werden im Bräustüberl und im Klostergasthof ausgeschenkt. Das Andechser Klosterbier wird aber nicht nur in ganz Deutschland, sondern auch in vielen europäischen Ländern vertrieben.

Die heutige Klosterbrauerei ist in Deutschland die größte von nur noch wenigen authentischen Klosterbrauereien, die eine existierende Ordensgemeinschaft konzernunabhängig führt. Sie gehört den Benediktinern von St. Bonifaz in München und Andechs. Gebraut und abgefüllt wird nur vor Ort in Andechs.

kloster andechs,Bierdeckel Andechser

Kloster Andechs, bayerisches-Band (1)

Bier brauen gehörte früher, ebenso wie z.B. auch das Backen von Brot, zu den alltäglichen Aufgaben im Haushalt. Dies trifft vor allem auf die eher ländlich geprägten Kulturräume Süddeutschlands zu. Man braute Bier für die Eigenversorgung zu Hause oder gemeinsam in den „Kommunbrauhäusern“ seines Dorfes.

Der Ort Andechs – Bayerns Heiliger Berg – und sein Kloster haben eine lange Tradition und Geschichte. Schon im 10. Jahrhundert fanden Pilger den Weg zu dem kleinen Ort am Ammersee. Im 15. Jahrhundert siedelten sich Benediktinermönche auf dem Heiligen Berg an und gründeten ein Kloster.

Sie übernahmen auch das Braustüberl, in dem die Pilger mit frisch gebrautem Bier versorgt wurden. Und da den Benediktinern schon von jeher das leibliche Wohl des Gastes ein Anliegen war, führten sie die Brauerei bis heute fort.

Das Kloster Andechs ist heute ein Priorat der Benediktiner in Andechs in Bayern im Bistum Augsburg. Es ist seit 1850 Wirtschaftsgut der Abtei St. Bonifaz in München. Quelle: Wikipedia

Im Andechser Mannheim bekommen Sie natürlich alle Biere vom Kloster Andechs frisch gezapft vom Fass.

Vom Andechser Hell, Spezial Hell oder Export Dunkel.

Natürlich haben wir auch das bekömmliche Andechser Weißbier vom Faß und alkoholfrei in der 0,5 l Flasche.

Wer es etwas leicher möchte liegt mit unserem Weißenradler richtig.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns doch einfach:

So kommen Sie zum Andechser

Navigation

Kontakt aufnehmen

1 + 9 =

Wochenkarte abonnieren

 

Wir hassen Spam und halten uns an den Datenschutz.

Andechser Wochenkarte abonnieren

Wochenkarte abonnieren

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wir hassen Spam und halten uns an den Datenschutz!

Ihr Eintrag war erfolgreich.